1. Könige 3, 4-15 - Weisheit

Gott erscheint Salomo im Traum und möchte ihm einen Wunsch erfüllen. Salomo bittet um Weisheit. Gott gewährt den Wunsch und schenkt Ehre und Reichtum hinzu.


Global Haverim 2020 - Reicher Jüngling

Global Haverim - Der reiche Jüngling

Der reiche Jüngling

Lebst du nach einem Evangelium, was auf Gottes Reich fokussiert ist oder doch nur aufs Christsein? Arbeitest du für deinen Vorteil oder für Gottes Reich?

Global Haverim bietet eine neue Methode, das Wort Gottes zu erleben. In einem zweitägigen Bibelstudium erforschst du innerhalb von zwei Wochen die verschiedenen Aspekte der Bibel.

Wen könntest du einladen, gemeinsam mit dir die Bibel zu studieren? Du kannst unsere Grafiken nutzen, um Freunde, Arbeitskollegen, Fußballkollegen oder Bekannte zu deiner Haverim Gruppe einzuladen.

Download Promo Material

Leiterhandbuch

In diesem Handbuch werden dir die Vision von Haverim und die Hilfsmittel, mit denen du erfolgreich eine Gruppe leiten kannst, erklärt. Keine Sorge, alles ist gut verständlich zusammengefasst. Sollte dir trotzdem noch etwas unklar sein oder wenn du einfach noch mehr erfahren möchtest, dann kannst du uns jederzeit kontaktieren.

Leiterhandbuch (pdf)Teilnehmer Booklet

Videos

Wie wir dich befähigen

Haverim Packs


Studiere mit deinen Freunden andere Bibelstellen mithilfe weiterer Haverim Packs.

Mehr

Bücher


Lerne durch die Bücher von Paul Gibbs die Prinzipien von Jesus für deinen Alltag kennen.

Kaufen

Coaching


Kontaktiere uns, damit wir dich oder deine Gemeinde begleiten und trainieren können.

Kontakt

Was andere posten

Esther N.
24. November 2020 | Deutschland

Gestern hatten wir eine Haverim-Bibelstudie mit Leuten von 🇨🇭🇩🇹🇪🇮🇳🇭🇺🇲🇲🇰🇩🇩🇩🇺🇦🇬🇷.

Diese Gruppe stellte ausgezeichnete Fragen. Ich bin so glücklich, mit ihnen zu studieren. 📖

Meine Gedanken:
💭 Ich gehöre wahrscheinlich zu den reichsten 10% (oder sogar 5%???) der Weltbevölkerung. Auch wenn ich mich vielleicht nicht reich fühle, ich bin es. 💶

💭 Selbst, wenn Jesus mich nicht bitten würde, alles zu verkaufen, was ich habe, würde ich das, was ich als Reichtum betrachte, aufgeben, wenn er es täte

❤️ Hier steht, dass Jesus den Mann ansah und ihn liebte. Am Ende sprachen wir über die Liebe Gottes, und einige von uns waren begierig darauf, diese Liebe zu erfahren, so dass wir 🙏🏼 gemeinsam beteten.

André S.
28. November 2020 | Deutschland

Wenn ich eine Haverim-Gruppe leite und wir so die Bibel studieren, dann habe ich abgesehen von einer kurzen Einführung in die Methode, oft nur einen Redeanteil von 5-7 Minuten bei 90 Minuten.

Heute ging es um den reichen Jüngling und es war faszinierend, welche Gedanken die Teilnehmerinnen dazu hatten und wie offen und ehrlich sie sich ausgetauscht haben.

Stimmt das denn, was Jesus sagt? Und wenn nicht, werden sich die anderen über mich lustig machen?
Steht mir mein Besitz nicht zu, den ich mir erarbeitet habe?
Ich kann ja nur zu Jesus kommen, wenn ich gut genug für ihn bin.

Was hindert dich daran, noch intensiver mit Jesus zu leben?

Sakhawat M.
25. November 2020 | Asien

Global Haverim bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Bibel zu verstehen und weiterzugeben. Sie ist für jedermann einfach und leicht zu übernehmen und wird am meisten in einer Kleingruppenumgebung genossen.

Paul B.
21. November 2020 | Deutschland

Ja ich will!
Wenn wir in schwierigen Zeiten oder in schwierigen Situationen sind und uns fragen, wo ist Gott eigentlich, dann müssen wir trotzdem: JA ICH WILL! sagen. Ja ich will, Jesus nachfolgen bis ans Ende meines Lebens. Wollt ihr es auch? #globalhaverim

Esther N.
1. Dezember 2020 | Deutschland

GEMEINSCHAFT

Das Schlüsselwort für mich, um unsere gestrige Bibelstudie mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenzufassen. 🇦🇹🇨🇭🇩🇪🇬🇭🇬🇷🇭🇺🇮🇳🇹🇩🏴🇺🇦🇲🇫

Die Perspektiven anderer Menschen werfen Licht auf Dinge, über die Sie vielleicht nie nachgedacht haben. Viele waren erstaunt über den Einblick, den sie durch die Gruppe erhielten. Ich bin auch sehr angenehm überrascht!

Was ich mitnehme:
Hätte der reiche Jüngling die nächste Frage im Gegenzug zu dem gestellt, was Jesus von ihm verlangte, wäre es ihm vielleicht leichter gefallen, Jesus nachzufolgen. Ich glaube nicht, dass Jesus von ihm erwartet hat, dass er weiß, wie man alles verkauft, sondern er wollte seine Bereitschaft dazu sehen.

An dem Punkt der Bereitschaft hätte Jesus ihm zeigen können, wie er das hätte tun können. Die Armen hätten einen Segen erhalten, und er hätte die Schönheit des Gebens gesehen.

Es geht nicht darum, den Prozess von Anfang an zu kennen, sondern Gott darauf zu vertrauen. Und selbst in meiner Unfähigkeit, loszulassen, wird über ihn gesagt, dass „mit Gott alles möglich ist“.

Was für eine Erleichterung und was für eine Verheißung, dass Gott mit uns ist und er für uns ist!

Raphael N.
22. November 2020 | Philippinen

Was wir durch den Kontext bei Global Haverim gelernt haben.

Evelyn: Um ein Jünger zu werden, sollten wir das Beste in unserem Leben aufgeben und Jesus nachfolgen.

Roshel: Es ist eine totale Kapitulation und eine Haltung, einem Befehl zu folgen und sich nie zu beklagen, Reichtum kann zu Götzendienst werden, der einen daran hindert, dem Herrn zu dienen.

Gianne: Es ist eine Verpflichtung, alles aufzugeben und das eigene Kreuz auf sich zu nehmen, weil man ein demütiges Beispiel für Gott sein wollte.

Raphael & Relie: Wir haben gelernt, dass Reichtum unsere Herzen von Gott aufnehmen kann und dass wir sein Königreich genauso verpassen wie der reiche Jüngling. Um Christus Jesus nachzufolgen, braucht man Entschlossenheit, Opfer und Gehorsam.

Debbie B.
2. Dezember 2020 | England

Als der reiche Jüngling auf Jesus zugerannt kam, hatte er gerade die Interaktion mit Jesus und den Kindern beobachtet. Als ich meinen Drash aufschrieb ging ich nach dem Motto vor: „Wenn du das Königreich wie ein kleines Kind empfangen musst, dann muss es einfach sein“. (nicht leicht, aber einfach)

Es hat mich zum Nachdenken gebracht, dass ich manchmal, wenn ich Gottes Wort studiere, so sehr auf etwas Tiefgründiges hoffe, dass mir das Einfache, das Gott sagt, fehlen könnte. Ich denke, das könnte auch in einer Gemeindeversammlung oder wenn ich für jemanden bete, zutreffen.

Esther N.
8. November 2020 | Deutschland

Der reiche Jüngling ging aus Angst, das Gute, das ihm das Leben zu bieten hatte, zu verpassen. Jesus schien einfach zu viel zu verlangen…

Vielleicht erwartete er eine Belohnung für seine Treue zu Gott. Die Belohnung dafür, ein reicher Mann zu bleiben.

Aber was wäre gewesen, wenn das Aufgeben seiner Reichtümer ihm ein lohnenderes Leben geboten hätte, als er erwartet hatte?

Was wäre, wenn das, was Jesus von ihm verlangte, ein Angebot für ein noch reicheres Leben gewesen wäre?

Jakob P.
13. November 2020 | Ghana

Wenn Jesus den reichen Jüngling liebte, warum verfolgte er ihn dann nicht?

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn zeigt uns bis zu einem gewissen Grad, wie Jesus gedacht haben könnte.

Nachdem der Sohn beschlossen hatte, seinen Vater zu verlassen und seinen Anteil zu nehmen, lief der Vater dem Sohn nicht nach.

Der reiche Jüngling hatte die Wahl, zu arbeiten und von Jesus zu lernen, um noch mehr als seinen Reichtum zu erhalten. Aber er wählte seinen Anteil auf Erden über himmlische Belohnungen.

Jeder Mensch hat die freie Wahl zu wählen, Jesus konnte ihn nicht zwingen, mehr zu bekommen.

Ronaldo A.
17. November 2020 | USA

Diesen Monat gehen wir durch Global Haverim, eine jährliche Bibelstudie, die wir nach der Haverim-Methode von Paul C. Gibbs durchführen. Wir studieren Markus 10,13-25. In diesem Abschnitt sehen wir einen reichen jungen Herrscher, der Jesus fragt, was er tun müsse, um das ewige Leben zu erben.

Als Teil des Lehrplans versetzen wir uns in den Abschnitt und denken darüber nach, was seine Absichten waren, als er sich Jesus auf diese Weise näherte. Ich persönlich glaube, er hat sich hier auf der Erde ziemlich wohlgefühlt. Da er reich war, und er wollte wissen, ob es einen Weg gibt, diesen Komfort im Himmel zu erhalten.

Nachdem wir uns in die Rolle des Charakters versetzt hatten, sollten wir eine Schlagzeile schreiben, als ob die damaligen Medien über das Geschehene berichteten. Meiner ist auf diesem Bild zu sehen. Ich spreche oft über Haverim, weil ich es als Methode zum Bibelstudium wirklich mag.

Roshel L.
30. November 2020 | Philippinen

Was mich am meisten inspiriert hat, ist: Wir können Gott vertrauen, wenn es um die Dinge geht, die wir im Leben wirklich brauchen, und wir müssen nicht an unserem Besitz und unseren Positionen festhalten, um sicher zu sein. Wir sollten uns nie nach Reichtum auf dieser Erde sehnen, weil er nur vorübergehend ist, sondern uns auf die Dinge konzentrieren, die uns das ewige Leben schenken.

Esther N.
28. November 2020 | Deutschland

Haverim mit 🇩🇪🇦🇹

Ein neuer Gedanke kam auf, als ich gestern mit meiner Fraktion studierte.

Jesus bat den Mann, alles zu verkaufen und es den Armen zu geben. Er war nicht der erste Reiche, den Jesus einlud, sein Jünger zu werden. Andere sind vor ihm gegangen, aber irgendwie kamen sie von sich aus auf die Idee, dass ihr Reichtum nicht gebraucht wurde, als sie Jesus folgten, und dass sie denen, denen sie Unrecht getan hatten, Gutes tun konnten, indem sie mehr zurückzahlten, als sie schuldig waren (vgl. Levi).

Dieser Mann hätte in ihren Fußstapfen gehen können. Vielleicht war der Aufruf Jesu, alles zu verkaufen, nicht nur eine Bedingung, sondern auch eine Hilfe, über das hinauszuschauen, was vor ihm liegt. Er lehnte jedoch das Angebot ab und ging beunruhigt weg.

Ich denke, die Last, die ich manchmal in der Jüngerschaft fühle, ist wahrscheinlich nicht neu für die Menschheit. Jemand ist diesen Weg vor mir gegangen. Was waren seine Gedanken und Gefühle? Wie konnten sie sich für Jesus entscheiden und gegen das, was sie daran hinderte?

Enoch O.
12. November 2020 | Ghana

Es war offensichtlich, dass der reiche junge Herrscher mehr von Christus erwartete, denn nachdem Jesus seine Fragen beantwortet hatte, wie er das ewige Leben erlangen oder in das Königreich eintreten könne, hätte er einfach in seinem Herzen die Überzeugung verlassen sollen, dass er das ewige Leben hat oder in das Königreich eingetreten ist, aber er sagte, ich habe all das getan; das heißt, sage mir mehr, wenn es welche gibt. Die meisten von uns wünschen sich eine tiefere Beziehung zu Gott, aber wir sind nicht bereit, die Opfer zu bringen, die uns dorthin bringen werden.

Lena R.
7. November 2020 | Deutschland

Du fragst dich was an Bibelstudium so spannend sein soll und warum so viele Menschen auf der ganzen Welt dieses Buch lesen?
Dann sei dabei beim Global Haverim und erlebe Bibelstudium mit Freunden!

Lust bekommen dabei zu sein? Dann schreib mir gerne eine Nachricht, ich freue mich auf DICH!

Naemi F.
7. November 2020 | Deutschland

Wenn man mit mehr Fragen aus einem Haverim rausgeht, als man hineinging, hat es sich wirklich gelohnt. #kommundfolgemirnach

Tabita H.
7. November 2020 | Deutschland

Hattest du schon immer mal Lust die Bibel zu studieren und das mit anderen zu tun? Dann sei dabei bei Global Haverim und verpasse nicht die Möglichkeit durch die Ansichten anderer inspiriert zu werden. Schreib mir, wenn du fragen hast oder dabei sein willst!

Pais Nigeria
9. Oktober 2020 | Nigeria

Was sind die beiden Evangelien, die unseren Glauben und unser Handeln beeinflussen? Mit welchem haben wir geworben? Wie kann ein tieferes Studium den Zustand unseres Herzens offenbaren, um Gottes Reich voranzubringen?


Matthäus 6, 9-13 - Vaterunser

Vaterunser. Jesus lehrt, wie man betet.

Ziel: Die Haverim verstehen, warum Jesus uns gelehrt hat, wie wir beten sollen.


Apostelgeschichte 2, 37-38 - Taufe

Die Menschen erkennen Jesus als Retter und Petrus fordert sie auf Buße zu tun und sich taufen zu lassen.

Ziel: Wir finden gemeinsam heraus, was die Bibel zum Thema Taufe sagt und wie es in unserem Leben relevant ist.


Nahum 1, 2-3 - Der Zorn des Herrn über Ninive

Prophezeiung der Zerstörung der Stadt Ninive.

Ziel: Die Haverim fragen sich: "Wer ist Gott? Was ist unser Gottesbild?"


Johannes 15, 1-9 - Der wahre Weinstock

Jesus vergleicht sich mit einem Weinstock, den Vater mit dem Weinbauern und uns mit den Reben. Alle Reben ohne Frucht werden abgeschnitten, verdorren und werden verbrannt. Die Reben mit Frucht werden gereinigt, damit sie noch mehr Frucht bringen. Bleiben wir in Jesu und in seinem Wort, bringen wir Frucht, dürfen wir von Gott erbitten, was wir wollen, und sind wir seine Jünger, wodurch der Vater verherrlicht wird. Wie der Vater seinen Sohn liebt, so liebt Jesus uns.

Ziel: Die Haverim setzen sich mit dem Thema Nachfolge in Christus auseinander und erkennen ihren jetzigen Standpunkt.


Nehemia 2, 1-10 - Nehemia geht nach Jerusalem

Nehemia trauert darum, dass Jerusalem in Trümmern liegt und erhält von Artaxerxes die Erlaubnis nach Jerusalem zu gehen und es wieder aufzubauen.

Ziel: Die Haverim verstehen, dass Gott Prozesse oft benutzt, um die Träume und die Vision, die er in unseren Herzen gelegt hat, zu formen, wachsen zu lassen und zur Erfüllung zu führen.


Matthäus 21, 28-32 - Gleichnis von den zwei Söhnen

Jesus erzählt ein Gleichnis von zwei Söhnen.

Ziel: Die Teilnehmer hinterfragen sich selbst und erkennen, dass es niemals zu spät ist umzukehren.


Matthäus 5, 13-16 - Licht und Salz

Die Christen sind das Salz und das Licht der Welt und sollen durch ihr Verhalten das lebensnotwendige Licht und Salz in der Welt weitergeben.

Ziel: Die Haverim nehmen die Verantwortung ernst, durch ihr Verhalten als Christen in der Welt zu leuchten und das Licht an die Menschen in ihrem Umfeld weiterzugeben.